Giannas Leben mit Prothese


“Oft werde ich in den sozialen Netzwerken gefragt, warum ich meine Prothese so offen und gern zeige. Meine Antwort darauf ist immer: ‚Einen Porsche versteckt man ja auch nicht!‘”

Gianna

Gianna ist 22 Jahre alt, Industriekauffrau und verrückt nach Motorrädern. Diese Leidenschaft teilt sie mit ihrer ganzen Familie – auch nach dem folgenschweren Unfall im Juli 2019. Dabei wird ihr linkes Bein beim Aufprall auf die Leitplanke so schwer verletzt, dass 17 Operationen später feststeht, dass es nicht zu retten ist. Die damals 21-Jährige entscheidet sich für eine Amputation.

Per Hashtag suchte Gianna danach in den sozialen Netzwerken nach Informationen. Was sie fand, war eine vollkommen neue Welt: Menschen, die durch Unfälle, Gendefekte oder Krankheiten Gliedmaßen verloren hatten und trotzdem ihren eigenen Weg gingen – so wie die Influencerin Paola Antonini, die für Össur wirbt. Auf einem Foto war die attraktive Brasilianerin mit der mit funkelnden Steinchen besetzten Hightech-Prothese Rheo Knee XC in Pink sowie dem passenden Fuß, dem Pro-Flex LP Align, zu sehen. Begeistert von so viel möglicher Ästhetik, stand für Gianna fest: So eine Prothese ist das Ziel und ihr großer Wunsch. Noch im Krankenhaus bekam sie Besuch von dem Inhaber und Orthopädietechnikermeister Jan Lentes von APT Prothesen aus Köln. „Seit Sekunde eins war mir Jan sympathisch und wir waren sofort auf einer Wellenlänge. Ich zeigte ihm nach dem Erstgespräch Paolas Foto und sagte: „Hier, so eine wäre mein Traum, Hauptsache Glitzer!“ Auch ihren Wunsch, wieder Motorrad fahren zu können, teilte sie dem Techniker mit.

Mut gab ihr David Behre. Der Weltmeister und Paralympics-Sieger im Sprint besuchte Gianna im Krankenhaus im Rahmen eines Peer-Projektes. Ihre Traumprothese bekam Gianna schneller, als sie es zu hoffen gewagt hatte. Gleich zu Beginn der Interimsversorgung beantragte ihr Techniker das Rheo Knee XC und den Pro Flex LP Align für sie – die perfekte Kombination von Össur. Während der vierwöchigen Reha lernte Gianna schnell den Umgang mit der Prothese und der neuen Situation. „Für mich war von Anfang an klar, dass ich nun das Beste daraus machen würde. Mein Bein will ich nicht verstecken“, erzählt die mittlerweile 22-Jährige.

„Oft werde ich in den sozialen Netzwerken gefragt, warum ich meine Prothese so offen und gern zeige. Meine Antwort darauf ist immer: ‚Einen Porsche versteckt man ja auch nicht!‘ Ich zeige meine Prothese bewusst und bin stolz darauf, eine solche Innovation zu tragen.“

Ihr Motorrad wird nun umgebaut. Um wieder fahren zu dürfen, muss die sympathische Prothesenträgerin aus dem Kreis Aachen noch eine Prüfung ablegen. „Angst davor, wieder auf das Motorrad zu steigen, habe ich nicht, aber Respekt. Ich freue mich jedoch schon sehr darauf. Alle meine Familienmitglieder sind passionierte Motorradfahrer, da habe ich also genug Unterstützung“, erzählt Gianna lachend.

Was Gianna verwendet

Giannas Rheo Knee XC ist mikroprozessorgesteuert und unterstützt AnwenderInnen von der frühen Rehabilitation bis zur vollständigen Genesung mit mühelosen, intuitiven und stabilen Funktionen. Es fördert eine natürliche Bewegung, passt sich den TrägerInnen und deren Tempo an, überwindet Schritt für Schritt Hindernisse. Passend dazu kombiniert der Pro-Flex LP Align Funktionalität, Komfort und ästhetisches Design. Mit ihm besitzen AnwenderInnen die Freiheit, passend zur Aktivität die Schuhe zu wechseln, ohne dadurch den korrekten Prothesenaufbau, die Dynamik oder die Funktionalität zu beeinträchtigen bzw. die Belastung des Körpers zu erhöhen. Die Absatzhöheneinstellung bis zu 7 cm ist schnell und einfach zu bedienen.