Warum sollten Sie sich für eine Entlastungsorthese von Össur entscheiden?

Bei Knie- oder Hüft-Arthrose brauchen Sie eine zuverlässige Lösung, die schnell und langanhaltend Schmerzen lindern kann. Die entlastenden Orthesen von Össur unterstützen Sie bei jeder Aktivität. Fahren Sie Fahrrad, gehen Sie tanzen oder toben Sie mit Ihren Kindern oder Enkeln. Sie haben die Kontrolle über Ihre Arthrose und Ihr nächstes Abenteuer.

Oft ist nur ein Teil des Knorpels von der Abnutzung betroffen. Im Knie spricht man auch von unikompartimenteller Gonarthrose, in der Hüfte ist häufig der supero-laterale Teil (= oben-außen) betroffen. Die Ursachen hierfür können unterschiedlich sein, häufig tragen jedoch Gelenkfehlstellungen zum verstärkten Knorpelabbau in einem Teil des Gelenkes bei.

Genau hier setzen Entlastungsorthesen an – sie entlasten den überbelasteten Teil des Gelenkes und schonen damit den Knorpel. Durch die Entlastung können Schmerzen reduziert und die Beweglichkeit verbessert werden. Die Wirksamkeit von Entlastungsorthesen wurde in zahlreichen klinischen Studien nachgewiesen und der Einsatz der Orthesen wird von nationalen (AWMF Leitlinie Gonarthrose) und internationalen Leitlinien (Osteoarthritis Research Society International) für die Therapie der Kniearthrose empfohlen.

Die Entlastungsorthesen von Össur sind die am besten untersuchten Entlastungsorthesen und können wissenschaftlich nachgewiesen Schmerzen lindern und die Beweglichkeit verbessern. (1,2)

Mit den hochwertigen SmartDosing Einstellrädern haben Sie die volle Kontrolle über die je nach Aktivität benötigte Entlastung. Sie können die Entlastungsgurte auch zum bequemeren Sitzen lockern und zum Aufstehen wieder anziehen. Diskret durch die Kleidung.

Die verwendeten Materialien sind atmungsaktiv und hautfreundlich.

Das Original. Kontinuierlich für Sie weiterentwickelt.

Bereits 1986 wurde der erste Prototyp der Unloader One Knie-Orthese entwickelt und war damit einer der Pioniere der Arthrose-Orthesen. In den letzten drei Jahrzehnten wurden das Aussehen und das patentierte 3-Punkt Wirkprinzip, welches das Kniegelenk wirkungsvoll entlastet, kontinuierlich weiterentwickelt.

Unloader Orthesen® bei Hüftarthrose

Seit 2016 gibt es auch eine Unloader Orthese zur Behandlung von Hüftarthrose. Das Prinzip ist ähnlich wie das der Knieorthesen – es erfolgt eine Lastumverteilung im Hüftgelenk, der geschädigte Knorpel wird entlastet. Ein Beckengurt gibt zusätzliche Stabilität, ein wichtiges Thema für viele Arthrosepatienten.

Wie funktionieren Entlastungsorthesen?

Die Kniearthroseorthesen von Össur entlasten die betroffene Seite des Gelenks mit Hilfe eines 3-Punkt-Wirkprinzips. Die Ober- und Unterschenkelschalen bilden zwei Hebelarme, die dynamischen Entlastungsgurte (DFS, die diagonalen Gurte ober- und unterhalb des Kniegelenkes) bilden den dritten. Das System nimmt den Druck vom betroffenen Bereich und kann so Schmerzen reduzieren.

Kniearthrose ohne Orthese

Die Knochenenden reiben schmerzhaft aufeinander

Patentiertes 3-Punkt-Wirkprinzip

Zur Entlastung der betroffenen Gelenkseite

Kniearthrose mit Orthese

Die betroffene Gelenkseite wird entlastet, Schmerzen werden reduziert.

Die Unloader® Hip funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip und wurde entwickelt, um die Last auf dem geschädigten Teil des Hüftgelenkes zu reduzieren. Dies wird durch eine minimale Rotation und Abspreizung (Abduktion) des Oberschenkelkopfes (Femurkopfes) erreicht.

Welche Entlastungsorthesen gibt es?

Für Kniegelenksarthrose stehen zwei Optionen zur Verfügung: die Formfit OA Ease für leichte bis moderate Arthrose und die Unloader One X für moderate bis schwere Arthrose und alle Patienten, die sportlich stärker aktiv sind. Patienten mit einer leichten bis moderaten Hüftarthrose können von der Unloader Hip profitieren. 

Häufige Fragen zu unseren Entlastungsorthesen

Werden die Orthesen von der Krankenkasse erstattet?

Unsere Entlastungsorthesen sind im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenversicherungen eingetragen. Bei entsprechender Indikation wird die Orthese durch den Arzt verschrieben und die Kosten werden in der Regel von den privaten und gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Bei manchen Krankenkassen kann eine Zuzahlung fällig werden. 

Wer verschreibt Entlastungsorthesen?

Meistens werden Entlastungsorthesen von Orthopäden oder Unfallchirurgen verschrieben, aber auch Ihr Hausarzt kann die Orthesen verschreiben. Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt auf die Formfit OA Ease, die Unloader One X oder die Unloader Hip an. Informationen für Ihren Arzt können Sie hier herunterladen oder ausdrucken. 

Wo erhalte ich eine Entlastungsorthese?

Entlastungsorthesen erhalten Sie in nahezu allen Sanitätshäusern. Sie können auch gerne vorab in einem unserer Arthrose-Kompetenzzentren eine Össur Entlastungsorthese kostenfrei testen. Damit die Orthese komfortabel sitzt und richtig wirken kann, muss sie ganz genau angepasst werden. Ihr Orthopädietechniker stellt sicher, dass die Orthese korrekt eingestellt wird und erklärt Ihnen die Handhabung. 

Wie lange sollte ich meine Össur Entlastungsorthese in der Anfangsphase tragen?

Es wird empfohlen, die Tragedauer in den ersten drei Wochen allmählich zu steigern. In der ersten Woche sind zwei Stunden pro Tag die empfohlene maximale Tragedauer. In der zweiten Woche können Sie die Orthese bis zu vier Stunden pro Tag tragen. In der dritten Woche können Sie die Orthese täglich sechs bis acht Stunden oder nach Bedarf tragen.

Kann ich meine Össur Entlastungsorthese beim Sport tragen?

Ja, das Ziel der Behandlung mit Entlastungsorthesen ist es, Aktivität zu unterstützen und Ihnen die Teilnahme an Ihren präferierten Aktivitäten zu ermöglichen. Es wird empfohlen, die Össur Entlastungsorthese bei jeglichen Aktivitäten zu tragen, sei es beim Sport, bei der Arbeit oder im Alltag, so dass Sie Bewegungen möglichst schmerzfrei durchführen können.  

Hier finden Sie spezielle Übungen für Kniearthrose, die Ihre Muskeln kräftigen und die Beweglichkeit verbessern 

Kann ich meine Össur Entlastungsorthese unter der Kleidung tragen?

Ja, alle Össur Entlastungsorthesen wurden so entwickelt, dass sie komfortabel direkt auf der Haut und unter der Kleidung getragen werden können. Durch das Tragen direkt auf der Haut kann sichergestellt werden, dass die Orthese nicht rutscht und effektiv entlasten kann.

Wie erhalte ich Ersatzteile oder Zubehörartikel für meine Össur Entlastungsorthese?

Wir empfehlen Ihnen hierfür das Sanitätshaus aufzusuchen, in dem Sie Ihre Entlastungsorthese erhalten haben. Der Orthopädietechniker kann am besten beurteilen, welche Teile ersetzt werden sollten oder Sie bei der Auswahl von Zubehörartikeln beraten. 

Haben Sie noch weitere Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Bitte kontaktieren Sie uns über unser sicheres Onlineformular.  

Wie kann ich eine Össur Entlastungsorthese bekommen?


Schritt 1

Informationen für Ihren Arzt herunterladen und ausdrucken.

Schritt 2

Fragen Sie Ihren Arzt, ob eine Össur Entlastungsorthese für Sie medizinisch sinnvoll ist. Er wird Ihnen dann auch das Rezept ausstellen.

Schritt 3

Orthese im Sanitätshaus anpassen lassen.

Erfahrungsberichte von Patienten

Hier stellen wir Ihnen einige unserer Anwender und ihre Geschichten vor und wie sie mit der für sie richtigen Orthese ihre Schmerzen gelindert und ihre Aktivität und Lebensqualität verbessert haben.

Arthrose Blog

Aktuelle Berichte, Tipps und Tricks zum Thema Arthrose

Quellen

1. Phillips et al. (2016) Treatment of Osteoarthritis of the Knee with Bracing: A Scoping Review. Orthopedic Reviews 2016; volume 8

2. Briggs KK, Matheny LM, Steadman JR. Improvement in quality of life with use of an unloader knee brace in active patients with OA: a prospective cohort study J Knee Surg. 2012 Nov;25(5):417-21.