Vogel-Villa Bau mit Armprothese - jetzt müssen die Gäste nur noch einfliegen

Natalie
Blog
“Haltet euch fest… es wird viel mit einer Bohrmaschine gearbeitet! ”

Natalie

Ein Vogelhaus mit Prothese bauen? Das klingt nach einer spannenden Herausforderung, die sich Össur hat einfallen lassen. Da ich gerne male und bastel, ist das genau das Richtige für mich. Ich habe mich riesig gefreut, als der Vogelhaus-Bausatz geliefert wurde. Am liebsten hätte ich sofort losgelegt. Doch eine gute Vorbereitung ist alles :) Da ich an dem Online-Event leider nicht teilnehmen konnte, habe ich mir wertvolle Tipps in dem Online Video geholt, was mir via Email zugeschickt wurde.

Haltet euch fest… es wird viel mit einer Bohrmaschine gearbeitet! Hammer und Nagel sind für mich kein Problem. Doch aufgrund der Bohrmaschine hatte ich dann doch plötzlich großen Respekt vor diesem Projekt. Aber für Bohrmaschinen gibt es zum Glück Experten, in meinem nahen Umfeld. Somit habe ich meinen Papa gefragt, ob er mir als Bohrmaschinen-Experte unter die Arme greifen möchte. Gemeinsam haben wir in meinem Weihnachtsurlaub das Projekt „Vogelfutterhaus bauen“ gestartet.

Step-by-Step haben wir uns durch die Anleitung gearbeitet. Dabei habe ich meine ersten Erfahrungen mit der Bohrmaschine gesammelt. Zu anfangs war das gar nicht so leicht. Doch mit ein wenig Unterstützung hat es sehr gut funktioniert die einzelnen Schrauben zu verbohren und aus den einzelnen Holzplatten ein schönes Futterhäuschen für die Vögel zu zaubern. Nicht nur beim Bohren, sondern auch beim Verkleben der Dachschindeln musste ich sehr präzise arbeiten, was mit unterschiedlichen Griffen der i-Limb Quantum super funktioniert hat. Das Ergebnis schaue ich mir jetzt gerne täglich durch das Wohnzimmerfenster an. Für das leibliche Wohl in der neuen Vogel-Villa ist gesorgt - jetzt müssen die Gäste nur noch einfliegen.